Vorschusszahlung Scheidungskosten

Fiktives Einkommen

Die Frage, ob und in welcher Höhe Unterhalt verlangt werden kann, ist von der Bedürftigkeit des Unterhaltsberechtigten und der Leistungsfähigkeit des Unterhaltspflichtigen abhängig. Der Unterhaltspflichtige hat im Regelfall sämtliche Einkünfte gleich welcher Art (aus Erwerbstätigkeit, aus Vermögen oder aus sonst wie erzieltem Einkommen) für den Lebensbedarf des anderen einzusetzen.

Bsp.: Einsatz von Mieteinnahmen und Zinsen beim Unterhaltspflichtigen

Die Nettoeinkünfte aus Erwerbstätigkeit des M betragen

+ monatliche Mieteinnahmen über

+ Zinsen aus einer Kapitalanlage von

1.500 €
300 €
50 €

Das unterhaltsrelevante Einkommen des M beträgt somit

1.850 €

Seine von ihm geschiedene Ehefrau F hat eigenes Einkommen.

 
K1 (9 Jahre alt) hat einen Unterhaltsanspruch gegen M von 399 € abzgl. hälftigen Kindergeldes von 97 €, somit 302 €
K2 (17 Jahre alt) steht ein Unterhaltsanspruch zu über 467 € abzgl. hälftigen Kindergeldes von 97 €, somit 370 €

Der von M zu zahlende Gesamtkindesunterhalt beträgt

672 €
Für seinen eigenen Lebensbedarf muss M gegenüber seinen Kindern 1.080 € behalten. Nach Abzug des Kindesunterhalts vom Einkommen des M verbleiben ihm (1.850 ./. 672=) 1 .178 €. Sein Selbstbehalt ist somit gewahrt. Er ist somit als leistungsfähig zur Zahlung von Unterhalt anzusehen.  

Gleichermaßen kann ausreichendes eigenes Einkommen die Bedürftigkeit des Berechtigten mindern oder gar ausschließen:

Bsp.: Einnahmen aus Verpachtung und Kapitaleinkünfte beim Unterhaltsberechtigten

M hat ein bereinigtes Nettoeinkommen aus seiner Haupttätigkeit von

sowie Einkünfte aus einem Nebenjob von monatlich

1.250 €
250 €

F lebt von M getrennt, ist nicht erwerbstätig, hat aber folgende Einkünfte:

– aus Verpachtung

– durchschnittliche Kapitaleinkünfte

1.350 €
150 €
Da M und F gleichhohe Einkünfte, besteht keine Bedürftigkeit der F und damit keine Unterhaltsverpflichtung des M.  

 > Weitere Informationen, was zum Einkommen und anzuerkennender Abzüge bei der Unterhaltsberechnung zählt, lesen Sie hier.

 

Hier und jetzt Ihre Scheidung beantragen:

Klicken Sie auf den Button und Sie können das Formular für Ihre Ehe-Scheidung einfach, bequem und schnell ausfüllen und es mit der SSL-Verschlüsselung unserer Webseite (https:..) noch sicherer versenden.

:

Ehescheidung beantragen Scheidungsantrag stellen

 

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter
Rating: 5.0/5. Von 10 Abstimmungen.
Bitte warten...

2
Kommentar schreiben - Frage stellen - Interessantes mitteilen

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
neuste älteste
Manuela

Sachverhalt: Kindesvater selbstständig, lt. Einkommensteuerbescheid monatlich Einnahmen von ca. 600,- € (haha), seine 2 Mietwohnungen im eigenen Haus (eine Wohnung selbst genutzt) nicht vermietet, vor 3,5 Jahren angegeben, sie müssten erst instandgesetzt werden, dafür hat er kein Geld (nicht korrekt, sind nur nicht neu renoviert), seine ETW ebenfalls nicht vermietet, durch das Jugendamt wurde eine fiktives Einkommen bezüglich seiner Erwerbstätigkeit angerechnet, so dass der Mindestbetrag festgelegt wurde. Frage: kann nun auch ein fiktives Einkommen bezüglich Einnahmen aus Vermietung angerechnet werden? Er setzt sein Vermögen meines Erachtens nicht so ein, bestmögliche Einkünfte zu erzielen. Wenn er seine Wohnungen vermieten und als… Mehr lesen »

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für mehr Informationen zu Cookies und zum Datenschutz klicken Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen