Unterhalt des Studenten

Unterhaltsbedarf des Studenten mit eigener WohnungUnterhalt des volljährigen Studenten

  • beträgt nach den Leitlinien zur Düsseldorfer Tabelle im Jahr 2017 insgesamt 735.- €. In diesem Betrag sind
  • 300,- € für die Warmmiete (!) enthalten, also die Kaltmiete für die Unterkunft plus Nebenkosten und Heizkosten;
  • 90,- € für Aufwendungen des Studiums.

Weitere Informationen einschließlich Beispiele für Unterhaltsberechnungen finden Sie hier.

Unterhaltsbedarf ohne eigene Wohnung

ist nach der 4. Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle zu berechnen, in Verbindung mit dem zusammengerechneten Einkommen beider Elternteile.

Ergänzende Infos einschließlich Beispiele für Unterhaltsberechnungen finden Sie hier.

Verdienst des Studenten

Wenn der Student während des Studium regelmäßig einer geringfügigen Tätigkeit nachgeht, können diese Einkünfte bei dem von den Eltern zu zahlenden Unterhalt berücksichtigt werden. Einzelheiten lesen Sie hier.

Kranken- und Pflegeversicherung

In den Beträge der Düsseldorfer Tabelle sind nicht enthalten:

  • Beiträge für die Krankenversicherung;
  • Beiträge für die Pflegeversicherung;
  • Studiengebühren sofern diese anfallen.

Sofern das Kind nicht bei den Eltern oder einem Elternteil mitversichert ist, müssen die Beiträge noch zusätzlich zum Unterhalt gezahlt werden.

Dauer des Unterhaltsanspruchs

Grundsätzlich hat der Student einen Unterhaltsanspruch bis zum Ende der Ausbildung, also bis zum Erhalt des Staatsexamens, sofern die durchschnittliche Studiendauer nicht wesentlich überschritten wird. Aber nicht jedes Studium wird zügig abgeschlossen:

  • Lässt die Überziehung der Regelstudienzeit den Unterhaltsanspruch entfallen?
  • Ist eine Zweitausbildung noch von den Eltern zu zahlen;
  • Kann der Volljährige einen Studiengang- Fachrichtungswechsel vornehmen;
  • Was ist mit den Kosten des Master-Studiengangs;
  • Besteht ein Anspruch auf eine Elite-Universität und ein Auslandsstudium?

All dies konnen Sie hier nachlesen.

Ergänzende Themen  zum Unterhalt des Volljährigen:

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter
No votes yet.
Please wait...