Wie läuft eine Scheidung ab.jpg

Wie lange dauert eine Scheidung?

Wie lange dauert eine Scheidung

Wie lange eine Scheidung dauert, kann nicht pauschal beantwortet werden. Zunächst ist ein Trennungsjahr in den meisten Fällen einzuhalten. Dies gilt auch bei einer kurzen Ehe bis zu 3 Jahren. Ein „heute geheiratet und morgen geschieden“ gibt es nicht. Nur in Ausnahmefällen muss man bei einer unzumutbaren Härte kein Trennungsjahr abwarten.

Dauer schnelle Scheidung

Im Idealfall kann eine einvernehmliche Scheidung (=ohne Streit) innerhalb von 8 Wochen beendet sein. Regelmäßig muss man mit mindestens 3 Monaten rechnen, meist wesentlich länger. Welche Faktoren eine Scheidung in die Länge ober verkürzen können, lesen Sie im Folgenden.

Ohne Trennungsjahr – Die Härtefallscheidung

Ohne Einhaltung des Trennungsjahres kann eine Ehe geschieden werden, wenn massive Gründe in der Person des anderen Ehegatten vorliegen. Welche Gründe in Betracht kommen, lesen Sie unter Härtefallscheidung.

Mit Trennungsjahr – Die schnelle Blitzscheidung

Eine Scheidung kann im Idealfall innerhalb von etwa 8 Wochen vom Gericht ausgesprochen, wenn

  • die Ehegatten zumindest 10 Monate getrennt leben;
  • die Scheidungsunterlagen vorliegen (wie online übersandtes Scheidungsformular, Heiratsurkunde, Vollmacht);
  • die Ehegatten sich über alles einig sind;
  • der Versorgungsausgleich ausgeschlossen ist (Verzicht durch Antrag von beiden Anwälten  gegenüber dem Gericht oder durch Einreichung einer notariellen Urkunde);
  • der Scheidungsantrag zusammen mit den Scheidungskosten bei Gericht eingereicht wird;
  • das Gericht ist nicht übermäßig belastet und zügig arbeitet;
  • kein Verfahrenskostenhilfeantrag in Frage kommt.

Wenn Sie schnell geschieden werden möchten, lesen Sie untere Infos zur Blitzscheidung. Vielleicht erfüllen Sie eine der Voraussetzungen.

Mit Trennungsjahr – Die längere Scheidung

Folgende Maßnahmen ziehen das Scheidungsverfahren in die Länge:

Versorgungsausgleich wird durchgeführt

Das Gericht übersendet den Beteiligten nach Zustellung des Scheidungsantrags die Formulare zum Versorgungsausgleich, Rückgabe innerhalb von 4 Wochen an das Gericht. Dann dauert es mindestens 2 Monate, bis die Versorgungsträger Auskünfte erteilen. Eine Abtrennung vom Scheidungsverfahren ist nach 3 Monaten grundsätzlich möglich, siehe Themenblock Versorgungsausgleich.

Beantragung von Verfahrenskostenhilfe

Dieser Antrag kann ein Verfahren ausbremsen, muss es aber nicht in jedem Fall. Hier arbeiten die Gerichte völlig unterschiedlich. Zuletzt hatten wir schon nach 18 Tagen einen Bewilligungsbeschluss für Verfahrenskostenhilfe, es kann aber auch Wochen dauern.

Einreichung einer Stufenklage

In diesem Fall wird der Scheidungsantrag mit einem Auskunftsanspruch verbunden, Stufenklage. Diese Variante ist notwendig, wenn außergerichtlich für die Geltendmachung von Unterhalt keine ordnungsgemäße oder keine Auskunft über das Einkommen des Unterhaltspflichtigen oder des Unterhaltsberechtigten erteilt worden ist. Dann wird im gerichtlichen Verfahren auf Stufe 1 erst die Auskunft über das Einkommen geklärt. Hiernach kommt es zum eigentlichen Scheidungsverfahren.

Streit der Ehegatten

Streitet man sich über alles, kann sich ein Verfahren durchaus über ein Jahr und länger hinziehen. Dies schont nicht die Nerven der Beteiligten sondern treibt auch die Scheidungskosten in die Höhe.

Nichterscheinen bei Gericht

  • wegen (tatsächlicher oder vorgeschobener) Erkrankung.
  • Bearbeitungsdauer durch das Gericht
  • Es kommt vor, dass der Scheidungsantrag bei Gericht eingereicht wird und mehrere Wochen seitens des Gerichts nicht passiert. Gründe können sein vielfältig sein: Fehlendes Personal, Überbelastung, Krankheit, Urlaub etc.

Sie möchten die Scheidung?

Einfach den Button anklicken, das Formular ausfüllen und absenden. Dann werden wir für Sie tätig.

Ehescheidung beantragen Scheidungsantrag stellen

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter
Rating: 5.0/5. Von 135 Abstimmungen.
Bitte warten...

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für mehr Informationen zu Cookies und zum Datenschutz klicken Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen