kinder.jpg

Bedürftigkeit des minderjährigen Kindes

Ein Unterhaltsanspruch des Kindes kommt erst dann in Betracht, wenn das Kind selbst bedürftig ist. Bedürftig ist, wer wegen nicht vorhandener eigener Einkünfte oder eigenen Vermögens nicht in der Lage ist, sich selbst zu unterhalten, was bei minderjährigen Kindern regelmäßig der Fall ist. Reicht ein vorhandenes eigenes Einkommen des Kindes nicht zur Deckung des Lebensbedarfs aus, besteht hinsichtlich des Restbedarfs ein Unterhaltsanspruch gegen den unterhaltsverpflichteten Elternteil.

Was zum Einkommen des Kindes zählen kann und welche Abzüge hiervon in Betracht kommen, wird ausführlich unter Einkommen und Abzüge behandelt. Nachfolgend werden nur die für das minderjährige Kind gängigsten Einkunftsarten aufgeführt:

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter
Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Kommentar schreiben - Frage stellen - Interessantes mitteilen

Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für mehr Informationen zu Cookies und zum Datenschutz klicken Sie hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen